Köln Porz

Germania Carré

Köln-Porz

Leistungen durch Wilma

  • städtebauliches und architektonisches Konzept im Rahmen eines Investorenwettbewerbs (1. Preis Wilma)
  • Baurechtschaffung, Entwicklung, Planung, Ausschreibung und Vergabe der Bau- und Erschließungsleistungen
  • Bodensanierung
  • Verkauf, Baudurchführung, Übergabe und Gewährleistung

Daten/Volumen

  • Geländegröße insgesamt: circa 30.650 m2
  • 14 Eigentumswohnungen
  • 72 Mietwohnungen
  • 91 Einfamilienhäuser
  • Architekt Geschosswohnungsbau: sgp Architekten, Bonn / Meckenheim
  • Investitionsvolumen: circa 35,0 Mio. €
  • Bauzeit: November 2006 bis Dezember 2009

Ökologisches Konzept / Energiestandard

  • EnEV 2007
  • Solare Trinkwassererwärmung
  • Benutzerunabhängige Wohnraumlüftung

Städtebau/Architektur/Freiflächen

  • Konversion einer Industriefläche (ehemalige Glasfabrik Saint-Gobain Sekurit) in ein familiäres Wohngebiet
  • Durchführung eines städtebaulich-architektonischen Wettbewerbs zusammen mit der Stadt Köln
  • Durchmischung von Wohnformen (Miete, Eigentum) und Wohnungsgrößen für eine ausgewogene Bewohnerstruktur
  • Großzügige Freiflächen (privat und öffentlich) mit aufwendiger Begrünung
  • Aufnahme von Fassadenmaterialien vorhandener Bebauung (Klinker, Putz, Farbflächen)
  • Integration ins bestehende Wegenetz, Zusammenführung zweier vormals getrennter Wohngebiete