News & Presse
Zurück zur Übersicht

Baustart für WILMA – Projekt „Feel good“ im „Pioneer Park“. Vertriebsstart 2. Bauabschnitt

 | Rhein-Main

Frankfurt im Juni 2020: WILMA Wohnen Süd RM GmbH startet Mitte Juni auf dem
Gelände der ehemaligen amerikanischen Pioneer Kaserne, im sogenannten „Pioneer
Park“ Hanau, mit dem Bau der ersten Doppelhäuser. Auf dem Grundstück von
insgesamt 42.000 m² entstehen unter dem Namen „Feel good“ in mehreren
Bauabschnitten insgesamt 185 moderne Häuser in einem Mix aus Doppelhaushälften,
aufgelockerter Reihenhausbebauung und attraktiven Gartenhofhäusern.

Baustart für WILMA – Projekt „Feel good“ im „Pioneer Park“

Nachdem im Dezember 2019 der Vertriebsstart für die großzügigen Doppelhaushälften mit Flächen von bis zu 165 m² erfolgte, hat WILMA bereits im April mit dem Verkauf von Reihenhäusern verschiedener Haustypen begonnen. Die Häuser mit Wohnflächen zwischen 129 m² und 152 m² eignen sich ideal für Familien mit Kindern aber auch für Paare, die großräumiges Wohnen besonders schätzen. Zwei Parkplätze vor dem Haus stehen für die Bewohner bereit. Auf Wunsch können auch Garagen aufgestellt werden. Die durchgehende Massivbauweise bietet den Eigentümern vielfältige Gestaltungsund Sonderwunschmöglichkeiten bezüglich Grundriss und Innenausbau. Mit der hochwertigen Klinkerfassade nehmen die Gebäude Bezug zur Historie des Geländes. Die ursprüngliche Backsteinoptik findet man noch am historischen Heizkraftwerk im Quartierszentrum. Geheizt wird über ein Blockheizkraftwerk mit Erdgas. Alle Wohneinheiten werden nach KfW 55 Standard gebaut und sind somit für die zukünftigen Erwerber förderfähig.

„Der ‚Pioneer Park‘ ist das Quartier der Zukunft. Wir sind froh, dass wir durch den Ankauf einer großen Teilfläche in diesem Park die Möglichkeit haben, modernste individuelle Wohnformen mit einem hohen Komfort und innovativen Mobilitätskonzepten zu verbinden. Wir gehen mit dem Projekt „Feel good“ den richtigen Schritt in Richtung nachhaltiger Immobilienprojektentwicklung“, sagt Ralf Sadowski, Geschäftsführer der Wilma Wohnen Süd RM GmbH.

„Der Pioneer Park ist das Königsprojekt der Konversion. Mit Wilma haben wir einen neuen hervorragenden Projektentwickler aus der Region Rhein-Main gewonnen, der in dieses Projekt investiert und mit dafür sorgt, dass hochwertiges komfortables Wohnen zu bezahlbaren Preisen in Hanau möglich ist“, sagt Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau.

Die Wohnbebauung des „Pioneer Parks“ greift die offene Fächerform des Geländes auf und verleiht ihr einen einzigartigen Charakter. Nach Fertigstellung bietet das neue Quartier ca. 5.000 Menschen aller Alters- und Einkommensklassen ein neues Zuhause. Neben großen Grünflächenanlagen werden zahlreiche soziale Einrichtungen wie z.B. eine Kita, eine Grundschule, Begegnungsstätten, Sportplätze und eine Sporthalle geplant. Darüber hinaus werden im „Pioneer Park“ Geschäfte, Cafés, Arztpraxen, Wellness- und Gesundheitseinrichtungen, Büros, Co-Working Flächen und ein Hotel angesiedelt.

Für alle Teilbereiche des Quartiers wird ein nachhaltiges Energiekonzept im Sinne eines klimaneutralen Wohngebiets umgesetzt. Ziel ist die annähernd CO 2 freie Verund Entsorgung der Bewohner. Des Weiteren zeichnen innovative Mobilitätskonzepte, bspw. 15 Mobilitätsstationen, ein vielfältiges Sharing-Angebot mit bis zu 70 E-Autos, E-Fahrrädern und E-Lastenrädern die Zukunftsfähigkeit dieses Quartiers aus. Outdoor Paketboxlösungen im Eingangsbereich des Parks stehen allen Bewohnern zur Verfügung.

WILMA IMMOBILIEN GMBH

WILMA ist ein führender Wohnquartiersentwickler und Bauträger in
Deutschland und aktuell an drei Standorten in den Kernregionen Nordrhein-
Westfalen, Rhein-Main und Baden-Württemberg aktiv. Das Unternehmen
konzentriert sich seit über 80 Jahren auf die Optimierung des Preis-Leistungs-
Verhältnisses seiner Wohnimmobilien, um für Städte und Kommunen
bezahlbaren Wohnraum umzusetzen und einer breiten Schicht Zugang zu
Wohneigentum zu ermöglichen. Die 150 Mitarbeiter von WILMA blicken auf
eine Erfolgsgeschichte von mehr als 100.000 fertiggestellten Wohneinheiten
zurück.