News & Presse
Zurück zur Übersicht

Grundsteinlegung im Dortmunder Hanseviertel

 | Nordrhein-Westfalen

In der Dortmunder Innenstadt feiern Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Investor WILMA den Baubeginn des neuen „Hanseviertels“ auf dem Gelände der ehemaligen Diskothek „Soundgarden“.

Am Freitag, 23. Oktober 2015, findet in Dortmund ab 11:00 Uhr die Grundsteinlegung für das neue Wohngebiet „Hanseviertel“ statt. Investor WILMA errichtet auf dem 14.000 m² großen Areal fünf Gebäude mit je fünf Voll- und zusätzlichen Staffelgeschossen, in denen bis 2018 insgesamt 175 Wohnungen entstehen. Das Investitionsvolumen beträgt etwa 44 Millionen €.

Damit schließt sich eine der letzten innerstädtischen Baulücken in Dortmund, nachdem das Ratinger Bauunternehmen in diesem Jahr auch die Wohnbebauung des „Stadtquartiers Ost“ auf dem benachbarten Grundstück des ehemaligen Güterbahnhofs Dortmund-Ost abgeschlossen hat (83 Einfamilienhäuser).

Mit der Grundsteinlegung wird symbolisch der Beginn des Hochbaus der ersten drei Gebäude im Hanseviertel zelebriert. Zur Feier werden rund 70 Gäste erwartet, darunter Vertreter aus Politik, Verwaltung sowie der beteiligten Gewerke, die zu diesem Anlass mit den ersten zukünftigen Eigentümern und Bewohnern feiern. Zunächst wird Oberbürgermeister Ullrich Sierau ein Grußwort an die Gäste richten; danach ist am Rohbau im zweiten Bauabschnitt der Festakt mit einem anschließenden Fototermin angesetzt. Dann eröffnet Gastgeber WILMA das Buffet und die Feier kann ihren Lauf nehmen.

Die Gäste können im WILMA-Festzelt eine digitale 3-D-Anwendung erleben und ausgewählte Wohnungen des Hanseviertels interaktiv begehen. Die Konzeption und Umsetzung der hochmodernen Visualisierungslösung stammen von der Dortmunder Virtual Reality Agentur viality.

„Über 100 der 120 bisher zum Erwerb stehenden Wohnungen sind schon verkauft“, freut sich WILMA-Projektleiter Andreas Häcker. Darunter sind 83 Wohnungen, die von einem privaten Investor ab Herbst 2016 zur Miete angeboten werden. „Wer als Käufer interessiert ist, kann ab sofort die Wohneinheiten des dritten Bauabschnitts erwerben“, informiert Häcker weiter. Dabei handelt es sich um 55 barrierefreie Eigentumswohnungen mit Wohnflächen zwischen 57 und 133 Quadratmetern.

Informationen dazu gibt es im WILMA-Vertriebsbüro im Hanseviertel in der Bremer Straße 19. Kaufinteressenten können dort über die 3-D-Visualisierungsanwendung von viality ausgewählte Wohnungen interaktiv in Augenschein nehmen und sich bereits heute im Hanseviertel der Zukunft detailliert umsehen.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie über Hanseviertel – Dortmund.