News

Wilma Wohnen eröffnet „OpenAir Gallery Rosenberg“ mit Gesamtschule

Wilma Wohnen eröffnet „OpenAir Gallery Rosenberg“ mit Gesamtschule
Wilma Wohnen eröffnet „OpenAir Gallery Rosenberg“ mit Gesamtschule

Hofheim, 27. März 2018 Auf dem Baugrundstück der Rosenberg Logen wurde heute die „OpenAir Gallery Rosenberg“ eröffnet. Im Sinne guter Nachbarschaft hatte der Projektentwickler Wilma Wohnen im letzten Jahr  anlässlich der Grundsteinlegung den direkten Kontakt zur benachbarten Gesamtschule Am Rosenberg aufgenommen. Die Schüler waren eingeladen, für  die Fläche eines 10 m langen und 2 m hohen Bauzauns unter dem Thema „Nachbarschaft und Freundschaft“ kreative Ideen für Bilder zu entwickeln, um diese in Form der „OpenAir Gallery Rosenberg“ öffentlich zu präsentieren.

Die Ergebnisse dieser Arbeiten, die unter der Leitung der Kunstfachbereichsleiterin Beate Haufe und der Kunstlehrerin Barbara Schork-Bornitz mit 6 Klassen entstanden sind, wurden am Mittwoch in Anwesenheit des Schulleiters Hendrik Schmitz, der Fachlehrerinnen Kunst und Schülern der beteiligten Klassen präsentiert. Das erste Bild eines Schülers wurde bereits zur Grundsteinlegung im September 2018 mit in die Zeitkapsel gelegt. Für das Engagement der Schüler überreichte Wilma den Klassensprechern einen Scheck in Höhe von insgesamt 1.800 € für die 6 beteiligten Klassen. Die Scheckübergabe erfolgte im Anschluss an die Enthüllung des Bauzauns in der Wielandstraße.
 
„Wir sind begeistert, wie kreativ die Schülerinnen und Schüler das Thema mit unterschiedlichsten Ansätzen und Stilen umgesetzt haben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir freuen uns sehr darüber, dass die Bauzaunfläche zum echten ‚Hingucker‘ geworden ist“, sagt Ralf Sadowski, Geschäftsführung Rhein-Main der Wilma Wohnen Süd GmbH.

„Allen beteiligten Schülern und Lehrerinnen hat diese Aktion für das Nachbargrundstück der Rosenberg Logen sehr viel Spass gemacht. Wir fördern das kulturelle und kreative Engagement unserer Schüler in allen Bereichen. Dass Wilma Wohnen uns die Gelegenheit gegeben hat, im Bereich der bildenden Kunst so öffentlich aktiv zu sein, freut uns sehr“, sagt Hendrik Schmitz, Schulleiter der Gesamtschule Am Rosenberg.

Die direkte Hanglage der Rosenberg Logen bietet freie Aussicht über Hofheim und das Rhein Main Gebiet. Die 2- bis 5- Zimmer Wohnungen mit barrierefreien Zugängen sind zwischen 65 m²  und 220 m² groß und verfügen alle über Balkone, Loggien, Terrassen oder große private Gartenanteile. Die Penthäuser haben große Dachterrassen. Echtholzparkett, Fußbodenheizung, bodengleiche Duschen mit Rainshower, smartphone-gestützte Wechselsprechanlagen sowie eine aufwendige Außenanlagengestaltung zeichnen alle Wohneinheiten der „Rosenberg Logen“ aus. Bodentiefe Fenster sorgen für lichtdurchflutete Räume. Zu den  Wohnungen gehören 100 Tiefgaragenstellplätze sowie 4 Außenstellplätze für Bewohner und deren Gäste. Aufzüge führen direkt von der Tiefgarage zur Wohnungstür. Die Energieversorgung in diesem Projekt ist umwelt- und ressourcenschonend. Ein modernes Blockheizkraftwerk als Heizquelle ermöglicht die autonome Stromversorgung zu günstigen Preisen. Überschüssiger Strom wird ins öffentliche Netzwerk eingespeist. Die „Rosenberg Logen“ werden im KfW 55 Standard gebaut und sind damit für den individuellen Käufer förderfähig.
Bereits im April wird der Rohbau fertig gestellt sein. Voraussichtlich im Frühjahr 2020 sind die 46 hochwertigen Eigentumswohnungen in 6 Stadtvillen bezugsfertig. Ihren Namen verdanken die Rosenberg Logen der Tatsache, dass man von dort aus einen „Logenblick“ über das Rhein-Main Gebiet hat. 

WILMA WOHNEN SÜD GMBH
Wilma Wohnen Süd GmbH ist einer der bedeutendsten regional verankerten Bauträger für Wohnimmobilien im Rhein-Main-Gebiet und in Baden-Württemberg. Um den besonderen regionalen Bedürfnissen und Anforderungen individuell entsprechen zu können, beschäftigt Wilma Wohnen Süd an zwei Standorten über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von Büros in Frankfurt und Stuttgart den jeweiligen Immobiliensektor bedienen.
Die Unternehmensgruppe Wilma mit ihren regionalen Gesellschaften gehört deutschlandweit zu den größten Wohnungsprojektentwicklern. Gegründet im Jahre 1939 in den Niederlanden von den Familien Willemsen und Maas, blickt Wilma Wohnen auf eine erfolgreiche Tradition in der Immobilienbranche zurück. Seit mehr als 80 Jahren baut und verkauft das Unternehmen Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen und andere Wohnimmobilien. Mehr als 100.000 Wohneinheiten wurden in dieser Zeit realisiert.