News

AXIS Wohnhochhaus gewinnt FIABCI Prix d’Excellence Germany

Auszeichnung für AXIS in 2 Kategorien

Berlin, November 2017: Das Wohnhochhaus AXIS des Projektentwicklers Wilma Wohnen Süd gewinnt den FIABCI Prix d’Excellence Germany in zwei Kategorien. Das 2016 fertiggestellte 60m hohe Gebäude am Eingang des Europaviertels in Frankfurt am Main, erhielt bei der Preisverleihung am 17. November im Berliner Hotel Adlon die Auszeichnung Gold in der Kategorie „Wohnen“ sowie den „Vattenfall Sonderpreis für Energie“.

Bewertungskriterien für den FIABCI Prix d’Excellence, den das Wall Street Journal als „Oscar oft the Property World“ bezeichnet, sind: Konzept, Architektur, Nachhaltigkeit, Finanzen, Logistik, Markenentwicklung und urbane Integration.
Unter den herausragenden Projektentwicklungen wurde AXIS zusätzlich mit dem Vattenfall Sonderpreis für das innovativste Energiekonzept ausgezeichnet. Das Wohngebäude AXIS produziert Energie aus 60 m² Wärmetauscherplatten, die in Zusammenarbeit mit der Stadtentwässerung in einen Abwasserkanal verlegt wurden.

Mit der Auszeichnung ist der Wohnturm AXIS aus der Feder von Meixner Schlüter Wendt Architekten für den FIABCI Prix d’Excellence International Award 2018 (Kategorie Residential Highrise) nominiert, der im kommenden Mai in Dubai verliehen wird. Der FIABCI Prix D’Excellence wird seit 25 Jahren weltweit an herausragende Immobilienprojekte verliehen. In Deutschland wurde er erstmals 2014 ausgelobt.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung für dieses auch für uns als Projektentwickler so besondere Projekt. Wir haben alle Ressourcen und unser ganzes Know-how in die Projektierung von AXIS gelegt. Nachhaltig gestalteten anspruchsvollen Wohnraum auf einer begrenzten innerstädtischen Fläche zu realisieren, war die Aufgabenstellung. Der Preis zeigt, dass uns dies besonders gut gelungen ist,“ sagt Ralf Sadowski, Leiter Projektentwicklung der Wilma Wohnen Süd GmbH.

„Aufgrund des raffinierten Entwurfs und der klugen baulichen Rücksichtnahme auf die Bestandsbebauung des Standortes zeichnet die Jury das AXIS mit dem Gold Award 2017 in der Kategorie Wohnen aus. Die Grundrisse ermöglichen hochwertiges Wohnen mit freier Aussicht in alle Richtungen. Die Energienutzung durch Wärmetauscherplatten in städtischen Abwasserkanälen stellt die größte Anlage dieser Art in Europa dar und hat Leuchtturmcharakter“, so die offizielle Begründung der Jury für die zweifache Award Verleihung.

Über AXIS:

AXIS war zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung das erste Wohnhochhaus der neuen Generation in Frankfurt. Namensgebend für den 60 m hohen Gebäudekomplex AXIS am westlichsten Eingang des Europa-Viertels sind die besonderen Blickachsen, die das Gebäude mit seiner organisch anmutenden, nach Süden hin abgetreppten Fassade seinen Bewohnern zwischen Frankfurter Skyline, Taunus, Odenwald und dem Europaviertel bietet.

Das Gebäudeensemble aus Wohnturm und AXIS Townhouses beherbergt 152 Wohneinheiten. 8 Townhouses, die mit dem Wohnturm über einen offenen Atriumgarten mit Grün- und Wasserflächen verbunden sind, sind einzigartig für innerstädtisches Wohnen in Frankfurt. Konzipiert für höchste Kundenansprüche sowie für das internationale Klientel des Finanzstandortes Frankfurt bietet AXIS einen exklusiven Ausstattungsstandard und ein umfassendes Service-Angebot. In der repräsentativen Eingangshalle werden die Bewohner und ihre Gäste von einem Concierge begrüßt, der den Bewohnern viele Alltagsdinge abnimmt.

Das Besondere an dem Gebäude ist, dass sich die städtebauliche Vielschichtigkeit nicht nur in der besonderen Baukörperfigur als "Blockrand-Hochhaus", sondern auch in den Wohntypologien, wie Hochhaus, Blockrand, Reihenhaus ausdrückt. Der so entstehende Wohungsmix stellt in seiner urbanen Mischung fast ein Stück Stadt in einem einzigen Haus dar.

Der Baukörper ist bewusst kein eigendynamischer Solitär, sondern nimmt den städtebaulichen Kontext auf, integriert sich und entwickelt sich daraus doch zu einem eigenständigen Baukörper, der seiner besonderen Position gerecht wird.

WILMA WOHNEN SÜD GMBH

Wilma Wohnen Süd GmbH ist einer der bedeutendsten regional verankerten Bauträger für Wohnimmobilien im Rhein-Main-Gebiet und in Baden-Württemberg. Um den besonderen regionalen Bedürfnissen und Anforderungen individuell entsprechen zu können, beschäftigt Wilma Wohnen Süd an zwei Standorten über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von Büros in Frankfurt und Stuttgart den jeweiligen Immobiliensektor bedienen.

Die Unternehmensgruppe Wilma mit ihren regionalen Gesellschaften gehört seit Jahren zu den Top Ten der deutschen Projektentwickler im Wohnungsbau. Gegründet im Jahre 1939 in den Niederlanden von den Familien Willemsen und Maas, blickt Wilma Wohnen auf eine erfolgreiche Tradition in der Immobilienbranche zurück. Seit mehr als 75 Jahren baut und verkauft das Unternehmen Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen und andere Wohnimmobilien. Mehr als 100.000 Wohneinheiten wurden in dieser Zeit realisiert.
www.wilma.de

MEIXNER SCHLÜTER WENDT – ARCHITEKTURBÜRO

Meixner Schlüter Wendt Architekten wurde 1997 von Claudia Meixner, Florian Schlüter und Martin Wendt in Frankfurt am Main gegründet. Das Büro plant und gestaltet städtebauliche Bereiche, öffentliche und gewerbliche Bauten, Wohngebäude, Ausstellungen und Rauminstallationen.
Zu den bekannten Projekten in Frankfurt gehören neben AXIS unter anderem das Wohnhaus Schmuck, die Dornbuschkirche, das Ordnungsamt der Stadt Frankfurt und der neue Henninger Turm. Die Architektur des Büros wurde bereits mehrfach national und international ausgezeichnet. Die Arbeiten von Meixner Schlüter Wendt sind zudem in vielen Ausstellungen vertreten.

PRESSEKONTAKT

Für weitere Informationen:
Wilma Wohnen Süd GmbH
Ulla Ritzmann
Kuhwaldstr. 46
60486 Frankfurt
Telefon: 069-580074-20
Telefax: 069-580074-11
E-Mail: presse@wilma.de
www.axis-frankfurt.de

Sturme Communications
Anja Sturme
Tel. 02153-13958-20
Mobil 0176-24991070
as@sturme-communications.biz