Frankfurt Sachsenhausen
Holbeinviertel, Frankfurt-Sachsenhausen - eine Referenz von Wilma
Holbeinviertel, Frankfurt-Sachsenhausen - eine Referenz von Wilma
Holbeinviertel, Frankfurt-Sachsenhausen - eine Referenz von Wilma
Holbeinviertel, Frankfurt-Sachsenhausen - eine Referenz von Wilma
Holbeinviertel, Frankfurt-Sachsenhausen - eine Referenz von Wilma
Holbeinviertel, Frankfurt-Sachsenhausen - eine Referenz von Wilma
Holbeinviertel, Frankfurt-Sachsenhausen - eine Referenz von Wilma

Holbeinviertel – die Kunst des Wohnens

Frankfurt Sachsenhausen

Leistungen durch Wilma

  • Nachweis der Bebaubarkeit über Einfügungsnachweis nach §34 BauGB
  • Entwicklung, Planung, Ausschreibung und Vergabe der Bau- und Erschließungsleistungen
  • Verkauf, Baudurchführung, Übergabe und Gewährleistung

Daten/Volumen

  • Geländegröße: circa 30.000 m2
  • 158 Eigentumswohnungen und 38 Einfamilienhäuser
  • ca. 29.000 m2 Bruttogrundfläche
  • 88 Mio. € Investitionsvolumen
  • Bauzeit: 2011 bis 2014
  • Architekt: Magnus Kaminiarz & Cie., Frankfurt am Main

Ökologisches Konzept/Energiestandard

  • Blockheizkraftwerk mit Biogas als Nahwärmeversorgung
  • KfW-55-Standard
  • 3-fach-Verglasung
  • feuchtegesteuerte Entlüftung der Wohn- und Schlafräume
  • großes Retentionsbecken für gedrosselte Regenwassereinleitung
  • Gründächer auf allen Gebäuden

Freiflächen

  • Ruhender Verkehr zu 100 % unterirdisch – autofreier, grün durchzogener Freiraum
  • Zwei großzügige zentrale Platzanlagen als Spiel- und Begegnungsfläche
  • Verkehrsberuhigte Mischverkehrsfläche

Städtebau/Architektur

  • Konversion einer ehemaligen Bahnfläche (Industriebrache) in ein hochwertiges Wohngebiet
  • Behutsame städtebauliche Einfügung in die vorhandene Struktur
  • Das Konzept bietet städtische Urbanität bei größtmöglichem individuellem Freiraum durch weitläufige Gärten und freistehende Mehrfamilienhäuser (Stadtvillen).
  • Die Natursteinfassade steht für schlichte Eleganz und Nachhaltigkeit.