Gladbeck
Lageplan 2. Bauabschnitt Stadwald Siedlung Gladbeck Geschwister-Scholl-Str. mit 14 Doppelhaushaelften
2. Bauabschnitt
mit den ersten
14 Doppelhaus-
haelften
Zurück zur Übersicht

Gladbeck: Baubeginn in 2019 - neue Siedlung und Geschwister-Scholl-Straße nehmen Gestalt an

 | Nordrhein-Westfalen

In unmittelbarer Nähe des Gladbecker Stadions und Freibads beginnt im Januar 2019 der Hochbau der neuen „Stadtwald Siedlung“. Im Wohnquartier entstehen bis 2021 insgesamt 66 Wohneinheiten und die „Geschwister-Scholl-Straße“.

Nachdem das rund 17.500 Quadratmeter große Brachgelände zwischen Eichendorff- und Phönixstraße in Butendorf bereits im Frühjahr 2018 gerodet und eingeebnet worden ist, steht nun der Hochbau unmittelbar bevor.

Hochbau beginnt im Januar 2019

Mit einem Investitionsvolumen von über 19 Millionen Euro wird der Ratinger Investor und Bauträger WILMA Wohnen bis 2021 die Lücke zwischen der Wohnbebauung an der Ostseite der Phönixstraße und der vorhandenen Siedlung an der Eichendorffstraße schließen.

Dabei entstehen in fünf Bauabschnitten 42 Doppelhaushälften und zwei Mehrfamilienhäuser mit 11 barrierefreien Miet- und 13 Eigentumswohnungen.

Anfang Januar 2019 beginnt der Hochbau des ersten Mehrfamilienhauses im ersten Bauabschnitt. Bis Mitte 2020 entstehen dabei Zwei-, Drei- und Vier-Raum-Mietwohnungen mit Wohnflächen zwischen 57 bis 93 Quadratmetern. Im Keller des dreigeschossigen Gebäudes wird ein Blockheizkraftwerk als Nahwärmezentrale den Betrieb aufnehmen, das das gesamte Wohngebiet mit Wärme und Warmwasser versorgt. Ein entsprechendes Betreiberkonzept wurde mit der DEW21 abgestimmt.

Auch die Errichtung der ersten 14 Doppelhaushälften des zweiten Bauabschnitts steht unmittelbar bevor. Sie befinden sich bereits in der Vermarktung und sollen Ende 2019 fertiggestellt sein.

Insgesamt realisiert WILMA im Baugebiet drei unterschiedliche Doppelhaustypen, mit Wohnflächen von rund 134 oder 144 Quadratmetern auf zugehörigen Grundstücken in Größen von 218 bis 326 Quadratmetern. Zu jeder Doppelhaushälfte gehört je eine Garage und ein Stellplatz. Die zweigeschossigen Häuser haben Dachstudios und sind unterkellert. Sie werden in traditioneller Bauweise „Stein-auf-Stein“ errichtet, modern ausgestattet und energieeffizient gebaut gemäß der Energiesparverordnung (EnEV) 2014 in der verschärften Version vom 01.01.2016 sowie gemäß des Erneuerbare-Energie-Wärme-Gesetzes (EEWärmeG 2011).

Erneuerung des Gedenkens an Hans und Sophie Scholl

Zur Erschließung der neuen Stadtwald Siedlung entsteht zwischen der Eichendorfstraße im Norden und der südlich angrenzenden Diepenbrockstraße eine neue Stichstraße, die neue „Geschwister-Scholl-Straße“. Der Bürgermeister der Stadt Gladbeck Ulrich Roland hatte bereits in 2010 angeregt, das Gedenken an die Geschwister Scholl in Gladbeck zu erneuern, nachdem im Jahr 2000 eine nach ihnen benannte Schule am Rosenhügel durch die Zusammenlegung mit einer anderen Schule verloren gegangen war.

Die Geschwister-Scholl-Straße wird von WILMA verkehrsberuhigt ausgebaut, erhält 18 öffentliche Parkflächen, Bäume und einen zentral gelegenen Quartiersplatz. Die Erschließungsarbeiten sind bereits in vollem Gange und die asphaltierte Baustraße wird in den nächsten Jahren Stück für Stück von Norden her weiter in das Baugebiet hineinwachsen.